Donnerstag, 24. April 2014

Quiltdecke

Am 21. März habe ich euch ja schon von meiner Creativa-Ausbeute berichtet. Mit dabei waren auch die wunderschönen Stoffstreifen in rot-grau-türkis-weiß.

 

Eigentlich wollte ich daraus eine Quiltdecke nähen. Und zwar nach der Anleitung von Pattydoo.
Jetzt braucht man dafür nur 15 Streifen. Ich hatte 20 Stück. Also entweder eine Decke und mit den restlichen Streifen das Binding machen oder zwei Decken. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden.

Erstmal alle Streifen gut gemischt auf den Tisch gelegt und schon konnte es mit dem nähen losgehen.


Zuerst mussten die Streifen an den kurzen Seiten aneinander genäht werden. Und zwar im 45Grad Winkel, sodass man am Ende einen riesigen langen Streifen hat. Vorher natürlich erstmal alle Webkanten abschneiden und nachher die überstehenden Ecken sauber kürzen.







Dieser endlos lange Streifen wird jetzt einfach zusammengenäht. Also die beiden Enden nehmen und an der langen Seite nähen. Am Ende die Streifen immer wieder durchschneiden. Das wiederholt man jetzt solange, bis man seine fertige Deckenbreite erreicht hat. 


Ich habe das ganze danach nochmal in zwei Stücke geteilt. Damit ich daraus jetzt zwei Decken machen konnte, musste natürlich noch ein Rand her. Zum Glück hatte ich auf der Creativa direkt verschiedene, passende, türkise Kombistoffe mitgebracht.

Und jetzt feststecken. In der Mitte Volumenvlies (120g, ca. 1cm dick) und unten Fleece. Bei der einen Decke in rot, bei der anderen in türkis. Das Fleece hatte ich mir mit Paketband auf den Boden geklebt, damit ich das ganze besser abstecken konnte. Keine Ahnung wie ich das mit meinem 365Tage Quilt machen soll. Der wird wahrscheinlich in Etappen gequiltet.


Und dann ab unter die Nähmaschine. Hier hab ich mich für einen Zierstich nach jeder vierten Reihe und einmal um den Rand entschieden. Ich muss sagen, das mir die Menge für meine Nähmaschine schon gereicht hat. Vom Platz hätte eingerollt noch jede Menge gepasst. Aber vom Handling... Nee. Bloss nicht. Ich denke, dass es dann auch schwierig wird sauber zu arbeiten. Es ist auch sehr schwer den Stoff zu führen. Ich habe keinen Obertransporter und muss daher die Decke selber mit führen. Und das geht bei so einer kleinen Decke schon gut in die Arme.



Danach alles sauber abschneiden.





Und jetzt kommt wieder der Zeitpunkt des Outens. Bis hierhin war ich nach zwei Tagen. Also am 22.  März. Und ehrlich gesagt, habe ich auch erst eine Decke ganz fertig. Denn jetzt kommt das Binding. Für meine erste Decke habe ich fertiges Schrägband gekauft - bei der zweiten wartet ein roter Baumwollstoff auf´s zuschneiden. Eine Seite (normalerweise die Vorderseite *hüstel*) wird noch mit der Nähmaschine angenäht. Die andere wird dann per Hand angenäht. Wer jetzt schon einige Beiträge von mir gelesen hat, wird wissen, dass ich es nicht so mit dem Handnähen habe. Es hat auch recht lange gedauert, bis ich damit angefangen habe, aber was soll ich sagen, es hat sogar Spass gemacht. Nun bin ich nicht die schnellste, aber mit ein wenig Übung kommt das schon noch. Daher wird mein 365 Tage Quilt definitiv auch so ein Binding bekommen. Zwischenzeitlich habe ich mir auch schon einen ledernen Fingerhut besorgt, da mein Finger doch schon sehr gelitten hat. Das ist zwar noch recht ungewohnt, aber besser als Aua-Finger.


Und hier ist sie nun endlich.  Eine von zwei Quiltdecken. Schade, dass man die leuchtenden Farben nicht so ganz sieht, aber irgendwie war immer überall Schatten. Und ganz viel Wind. Jede Menge Fotos bei denen die Decke nur von der Rückseite zu sehen war ;-). Aber die erspare ich euch nach der Bilderflut und dem Endlosbeitrag.


Noch ab zu Rums.

Liebe Grüße

Eure Nicole

Kommentare:

  1. Liebe Nicole
    Hei ist die Decke toll geworden. Das hört sich so easy an bei dir unglaublich. Du nähst die Oberseite des Bindings von Hand an??? Gibt es da eine Anleitung? Würde mich auch noch interessieren da ich auch noch nicht so ganz genau weiss wie ich den 365 er unter der Maschine durch bekomme. Ich quilte jetzt schon in Etappen aber beim Rand geht das ja nicht.
    GLG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      vielen lieben Dank. Es ist aber wirklich nicht so schwer. Das Binding ist nur was mehr Arbeit. Und der innere Schweinehund... Der Stich hat bestimmt einen Namen ( Blindstich?). Du führst den Fäden einfach von innen an der Kante des Schrägband es vorbei. Dann sticht du knapp an der Kante nach unten durch das Schrägband und direkt in die Decke. Dadurch das du das Band von der einen Seite mit der Maschine angenäht hast, siehst du jetzt wo du mit der Nadel wieder rauskommen solktest. Und zwar ein wenig vor der Naht ( also nicht zwischen naht und decke). Dann sticht du wieder in die Kante vom Schrägband und führst die Nadel wieder innen am schrägband entlang. War das so verständlich ? Probier das einfach mal aus. Ist nicht schwer ;-)
      Lg Nicole

      Löschen
  2. Die Decke ist wunder wunder schön geworden.
    Ganz liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Gabi! Hat auch viel Spaß gemacht.
      Ganz liebe Grüße zurück
      Nicole

      Löschen
  3. Oh Nicole, ein Traum! Dass du freiwillig direkt 2 Decken machst finde ich bewundernswert!
    Die Decke ist wunderschön!

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob eine oder zwei... da finde ich nie den großen Unterschied. Okay das Binding... Aber ich mache schonmal öfter gleich mehrere. Man ist ja einmal dabei :-(
      Schön, dass sie dir gefällt.
      Liebe Grüße Nicole

      Löschen
  4. Eine schöne Decke! Gefällt mir sehr gut!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  5. Der Obertransporter hilft schon sehr viel :) und Quilt-Handschuhe. Die haben Gumminoppen an den Spitzen und das hilft wirklich beim Führen der Stoffmassen.

    Aber es macht Spaß, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es macht wahnsinnig viel Spaß :-))
      Das mit den Quilt Handschuhen habe ich noch nie gehört. Ich habe hier Handschuhe mit Noppen. Müsste man mal ausprobieren. Und um den Obertransporter komm ich wohl nicht rum. Gibt es da qualitativ Unterschiede? Oder kannst du einen empfehlen? Ich hab eine Brother innovis 100. Sonst werde ich mal g**glen.
      Vielen Dank für die Tips.
      Ganz liebe Grüße Nicole

      Löschen
  6. Auf den ersten Fotos sieht man die Farben wunderbar, da kann man sie sich am Gesamtbild einfach dazudenken. :)
    Eine ganz tolle Decke!

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia, schön, dass die Decke dir gefällt. Stimmt auf den ersten Fotos sieht man die Farben ganz gut.
      Liebe Grüße Nicole

      Löschen
  7. Ohhh...wie toll!! Die Decke ist sooo schööön!! Hach...vielleicht trau ich mich ja auch irgendwann mal an so eine tolle Decke!! Ich bin begeistert!!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man nicht zuschneiden muss und das Binding nicht mitrechnet, ist das ganz einfach und ganz schnell gemacht. Also... trau dich. Du zauberst bestimmt auch ein Prachtexemplar.
      Glg Nicole

      Löschen
  8. Ganz toll! Mir gefallen die farben sehr.
    Liebe Grüße
    Femi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass sie dir gefällt. Die Farben sind so schön klar und sehen so frisch aus. Fehlt jetzt nur noch die Sonne. Bei uns ist es momentan richtig zu gezogen. Sieht sehr nach regen aus.
      Lg Nicole

      Löschen
  9. Tolle Stoffe!!! Ich mag die Farbzusammenstellung sehr:-)
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen